Menu

GebetZeit – Wir beten für Sie!

Im Gottesdienst betet die Gemeinde. Dabei wird an die ganze Welt gedacht, und
diejenigen, die unter Krieg und Hunger leiden müssen, werden in die Gebete eingeschlossen.

Wer allein betet, denkt noch an ganz andere Dinge: die sind ganz persönlich
und betreffen nicht die ganze Welt und auch nicht die ganze Gemeinde.
Aber beides – das Leid in der Welt und die eigenen Sorgen und Nöte – dürfen wir vor Gott bringen. Es ist tröstlich, wenn beides auch von der Gemeinschaft der Betenden aufgenommen wird.

Ab April 2016 ist einmal im Monat genau dafür Zeit: Zeit, in der persönliche
Anliegen der Gemeindeglieder im Gebet aufgenommen werden – GebetZeit! Ob es
Stress, Krankheit, eine schwere Entscheidung, Streit oder der Gedanke an das Leid
in der Welt ist, der einen nachts schlecht schlafen lässt, alles findet bei Gott Gehör,
und dafür wollen wir gemeinsam beten.

Es wird ein „Gebetsbriefkasten“ in der Kirche installiert werden: Wenn Sie
möchten, dass für Ihr Anliegen gebetet wird, können Sie – natürlich auch anonym
– Ihre Bitte oder Ihren Dank aufschreiben und in den Briefkasten werfen. Wir werden Ihr Gebet vor Gott tragen.

In der GebetZeit soll es aber nicht nur um das Gebet selbst gehen, sondern
auch um das, was damit verbunden ist:
Ruhe – einen Moment Zeit, um Gedanken zu sortieren und vor Gott zu bringen
– als Abschluss eines hektischen Tages und um Kraft für den Rest der Woche
zu sammeln.

GebetZeit findet immer an einem Mittwoch in der Mitte des Monats
um 19.00 Uhr statt.

Eine kleine Gruppe hat sich zusammen gefunden, um die GebetZeit zu
tragen. Wir freuen uns, wenn Sie mit tragen oder einfach vorbei kommen,
um mit zu beten. Melden sie sich ggf. bei Pastor Lohmann oder sprechen Sie
uns nach einer GebetZeit direkt an.